Skip to main content

Google Home und Broadlink RM Pro

Google schafft, was mit Alexa leider noch nicht funktioniert

 

Bitte das Update im Text weiter unten beachten!

 

Wie auch ich, warten wahrscheinlich viele Amazon Echo Nutzer schon lange auf einen Broadlink Skill für Alexa. Dieser ist bekannterweise bisher nur im amerikanischen Skill Store erhältlich und scheinbar wird sich daran auch weiterhin nichts ändern.

Zwar ist es möglich, die Sprachsteuerung über das RM-Plugin doch noch zu realisieren, dies musste dafür aber auf einem Android Gerät durchgehend im Hintergrund laufen.

Dies war relativ unkomfortabel, nicht wirklich zuverlässig und zudem kostet das Plugin auch noch knapp fünf Euro.

 

Google Home schafft Abhilfe

Umso erfreulicher ist es, dass es jetzt möglich ist den Broadlink RM Pro direkt mit Google Home zu steuern.

Dazu muss man den Broadlink lediglich in der Google Home App mit den Login-Daten aus der App verknüpfen und alle bereits eingerichteten Geräte können sofort sprachgesteuert werden.

 

Advertisement

 

Achtung: Die richtige App ist wichtig

Ich habe meinen RM Pro schon einige Zeit in Benutzung und habe dazu bisher die App e-Control genutzt.

Für die Verwendung mit Google Home braucht es allerdings die App Intelligent Home Center (kurz ihc).

 

iOS App: Hier klicken

Android App: Hier klicken

 

Diese ist ebenfalls aus dem Hause Broadlink und man kann daher, bei vorheriger Nutzung der e-Control App, seine bestehenden Login-Daten verwenden.

Bei meinem ersten Versuch mit der e-Control App wurde die Verbindung in der Google Home App nicht hergestellt, auch wenn die Login-Daten akzeptiert wurden.

 

Update: Es gibt aktuell, dank der DSGVO, nur noch die App „ihc for EU„. Möchte man die alte ihc App nutzen, so kommt hier ständig ein Popup, welches auf die neue App hinweist und die App gleichzeitig unbenutzbar macht. Die EU Version von ihc sieht auf den ersten Blick auch gleich aus, hat jedoch einen riesigen Nachteil. Alle dort angelegten Szenen kann man zwar ebenfalls in der Google Home App sehen, sie funktionieren jedoch nicht! Man kann Google zwar sagen, das eine Szene gestartet werden soll und dies wird auch bestätigt, ausgeführt wird der Befehl vom Broadlink RM Pro jedoch nicht.

 

Es gibt aber auch eine Lösung für dieses Problem

Wer die alte ihc App noch nicht besitzt, muss diese aus dem amerikanischen App Store laden, da sie im deutschen Store nicht mehr verfügbar ist. Hierfür braucht man wiederum eine amerikanische Apple ID (wie dies funktioniert erfahrt ihr hier: US Apple ID erstellen).

Jetzt muss man die Region des Smartphones von Deutschland auf ein Nicht-EU-Land einstellen.

Bei meinem iPhone war dies unter „Einstellungen –  Allgemein – Sprach&Region“ zu finden. In meinem Fall habe ich die Region auf Japan umgestellt.

Hat man dies getan, so kann die alte ihc App wieder genutzt werden, ohne dass das Popup die Bedienung verhindert. Hier angelegte Szenen funktionieren dann auch wieder mit Google Home

Auch Szenen lassen sich so steuern

RM Pro Wifi Smart Home Universal Infrared Remote Control Intelligent Appliances Automation Radio Frequency Compatible For iPhone Android Smartphones Anywhere Anytime, IR+RF Under 2.4GHZ -

Wer die Einrichtung abgeschlossen hat, der kann nun seine verschiedenen Geräte, wie zum Beispiel Fernseher oder Staubsaugerroboter, per Sprachbefehl über Google Home ein- und ausschalten.

Aber das ist noch nicht alles.

In der ihc App lassen sich zusätzlich Szenen anlegen, welche dann mehrere eingespeicherte Signale nacheinander abrufen können.

 

Ein Beispiel:

Eine Szene bekommt den Namen eines bestimmten Fernsehsenders, in meinem Fall „Kinderkanal„.

Nun kann man bestimmen, dass auf den Befehl „Kinderkanal“ zuerst der Fernseher eingeschaltet werden soll und danach die Nummerntasten für den Kanal nacheinander aktiviert werden.

Im Video unten könnt ihr euch dies in Aktion anschauen.

Auf diese Weise könnt ihr mehrere Geräte in Szenen miteinander verbinden und eurer Kreativität dabei freien Lauf lassen.

 

Insgesamt günstiger als Harmony

Wer nach einer günstigen Sprachsteuerung für nicht smarte Fernseher etc. sucht, der findet mit der Kombination aus Broadlink RM Pro und zum Beispiel einem Google Home Mini eine kostengünstige Variante.

 

 

 

 

 

 


Ähnliche Beiträge



Keine Kommentare vorhanden


Kommentar verfassen