Skip to main content

Smarte Innenrollos mit Siro, Google Home und Broadlink

So macht ihr eure standard Innenrollos nachträglich smart

Seitdem Broadlink als Dienst bei Google Home eingezogen ist, eröffnet dies dem Smart Home Fan eine ganze Menge neuer Möglichkeiten.

In diesem Artikel soll es dabei um die Sprachsteuerung von Innenrollos gehen.

Die Rollos sind dabei keine speziellen Smart Home Rollos, sondern ganz normale Rollos wie man sie in jedem Baumarkt oder auch bei Amazon finden kann.

Diese Rollos können in Verbindung mit Antriebsmotoren der Firma Siro, einem Google Home und einem Broadlink RM Pro in smarte, sprachgesteuerte Rollos verwandelt werden.

 

 

Alles was man zum Umbau braucht

 

 

Welchen Motor ihr für euer Rollo braucht, findet ihr ganz einfach auf der Webseite von Siro heraus.

Dort könnt ihr die Spezifikationen eurer Rollos wie Länge und Innendurchmesser anklicken und ihr werdet direkt zum für euch passenden Produkt geleitet.

Die Motoren gibt als Variante mit Akku oder direktem Gleichstromanschluss.

Für meine Installation habe ich die Version mit Akku gewählt. Ein Akku soll laut Hersteller ca. 5 Monate halten, wenn man von einem täglichen Auf- und Herunterfahren ausgeht. Fährt man die Rollos mehrmals am Tag hoch und runter verringert sich die Dauer dementsprechend.

Jedem Motor liegt ein zwei Meter langes USB Ladekabel bei.

Für Rollos mit ganz speziellen Halterungen bietet Siro einen 3D-Druck Service an um somit für jeden Kunden die passende Lösung zu finden.

Der Einbau der Rollomotoren

 

1. Rollos aus der Halterung entfernen

 

Der Einbau ist wirklich simpel und kann ohne Probleme von einer Person alleine erledigt werden.

Zuerst muss natürlich das Rollo aus seiner Halterung am Fenster entfernt werden.

Je nachdem welche Rollos, von welchem Hersteller ihr habt, können die hierfür notwendigen Schritte variieren.

Ich habe in meiner Wohnung ausschliesslich Klemmfix Rollos verbaut.

Allerdings habe ich auch hier verschiedene Rollos von unterschiedlichen Herstellern.

Im Schlafzimmer musste ich einige Schrauben von der Halterung lösen, während ich im Kinderzimmer die Halterung einfach nur leicht zur Seite drücken musste um die Rollos abzunehmen.

 

2. Den Motor einsetzen

Nachdem ihr den Kettenzug vom Rollo entfernt habt, könnt ihr nun den Motor ganz einfach in das Metallrohr des Rollos hineinschieben.

Ihr könnt dabei frei wählen, auf welcher Seite der Motor eingesetzt werden soll.

Da die Empfänger des Motors laut Anleitung ca. 50 cm voneinander entfernt liegen sollen, empfiehlt es sich bei Doppelfenstern mit zwei Rollos die Motoren jeweils einmal links und einmal rechts einzusetzen.

Denkt daran, den Motor vor der ersten Nutzung komplett zu laden.

Dies dauerte bei mir knapp vier Stunden.

 

3. Das Rollo wieder einsetzen

 

Wenn der Motor eingesetzt wurde, setzt ihr das Rollo einfach wieder in die Halterung am Fenster ein.

Achtet dabei darauf, dass der USB Anschluss mit den zwei kleinen Öffnungen zu euch zeigt.

In einer der Öffnungen befindet sich nämlich der Knopf, mit welchem ihr das Anlernen des Motors an den Handsender startet.

 

Das Rollo an den Handsender anlernen

 

Nachdem ihr nun das Rollo inklusive Motor erfolgreich wieder in die Halterung eingesetzt habt, müsst ihr als nächstes den Handsender mit dem Motor verbinden.

Dazu muss auf dem Handsender einer der 15 Kanäle ausgewählt werden.

Installiert ihr grade euer erstes Rollo so wäre es hier sinnvollerweise der Kanal eins.

Jetzt wird zuerst der Rollomotor in den Anlernmodus versetzt. Dazu muss der Knopf unterhalb des USB Anschlusses solange gedrückt werden, bis das Rollo die korrekte Eingabe mit einer kurzen „hoch-runter-Bewegung“ quittiert.

Anschliessend drückt man auf dem Handsender 2 x die Taste P2 und einmal die Auf-Taste.

Die P2 Taste befindet sich auf der Rückseite des Handsenders im Batteriefach.

Ab jetzt solltet ihr das Rollo mit dem Handsender bedienen können.

 

Die Endlagen festlegen

 

Damit das Rollo sich beim Drücken der Auf- bzw. der AB-Taste nicht endlos auf- oder abwickelt,

müssen noch die Endlagen für die obere und untere Position festgelegt werden.

Dazu muss man erst den Handsender in den dafür vorgesehenen Modus bringen.

Dies geschieht mit der Tastenkombination: P2, Auf-Taste, P2.

Jetzt fährt man das Rollo in die gewünschte untere Endposition, lässt das Rollo dort anhalten und hält danach die Stop-Taste solange gedrückt bis das Rollo wieder mit der bereits bekannten „hoch-runter-Bewegung“ quittiert.

Auf die gleiche Weise führt man diesen Schritt auch für die obere Endlage durch.

 

Einrichten der Sprachsteuerung mit Broadlink und Google Home

 

Die IHC App und Broadlink

Um das fertig installierte Rollo nun auch per Sprachbefehl zu steuern, müsst ihr euch zuerst die App „intelligent home center“ instalieren. Die App ist für iOS und auch für Android erhältlich.

In der App müsst ihr euch einen Account anlegen und euren Broadlink RM Pro hinzufügen.

Zu diesem könnt ihr dann jede beliebige Fernbedienung durch anlernen der einzelnen Tasten hinzufügen.

Für die Steuerung der Siro Motoren müsst ihr jeweils die Auf- und die Ab-Taste für jeden Kanal auf dem sich ein Rollo befindet anlernen.

Ich habe diese ganz simpel „1 Hoch„, „1 Runter„, „2Hoch“ usw. genannt.

Die Stop Taste muss natürlich nur ein mal angelernt werden.

Habt ihr die Fernbedienung für alle eure Rollos komplett eingerichtet, müsst ihr als nächstes eine Szene erstellen.

Die Szene könnt ihr benennen wir ihr wollt. Der Name der Szene wird später jedoch auch der Rufname des Sprachbefehls werden, weswegen er zu der gewünschten Aktion passen sollte.

In der Szene könnt ihr nun festlegen, welche Tasten der Fernbedienung in welcher Reihenfolge „abgespielt“ werden sollen.

Als Beispiel: Ihr habt zwei Rollos verbaut und wollt diese mit einem Sprachbefehl öffnen.

Dazu sollte die Szene also passenderweise „Rollos hoch“ genannt werden und die zwei Auf-Tasten der beiden Rollos nacheinander aussenden.

Lasst am besten jeweils eine Sekunde zwischen den beiden Signalen als Puffer, damit diese auch zuverlässig nacheinander ausgegeben werden.

Im Video auf YouTube seht ihr den ganzen Ablauf natürlich einmal genauer erklärt.

 

Die Google Home App

 

Der letzte Schritt ist schnell und einfach erledigt.

In der Google Home App müsst ihr jetzt nur noch den Broadlink Dienst verknüpfen.

Dazu nehmt ihr die Login Daten, mit welchen ihr euch einen Account in der IHC App erstellt habt.

Wenn ihr alles richtig gemacht habt seht ihr unter den Smart Home Geräten nun eure Szenen aus der IHC App mit einem kleinen Filmklappen Symbol davor.

Jetzt könnt ihr diese Szenen per Sprachbefehl mit Google Home ansteuern.

Ihr müsst allerdings „Starte…“ vor dem Szenennamen sagen.

In diesem Beispiel wäre es also „Hey Google, starte Rollos hoch!

 

Fazit

 

Mir hat der Umbau meiner Rollos in smarte Innenrollos sehr viel Spaß gemacht, vor allem weil es wirklich sehr einfach und unkompliziert funktioniert hat.

Die Lösung ist meiner Meinung nach für viele Smart Home Fans eine tolle Möglichkeit sich der nervigen Kettenzüge zu entledigen und Rollos bequem in das smarte zu Hause einzubinden.

Die Siro Antriebe können zudem auch noch für andere Zwecke verwendet werden, zum Beispiel für den Einsatz im Heimkino bei Beamerleinwänden.

Natürlich funktioniert alles was oben beschrieben wurde auch über Alexa in Verbindung mit dem RM-Plugin. Über Google Home finde ich es aber einfach viel bequemer.

 

 

 


Ähnliche Beiträge



Kommentare

Wie man Google Home mit Alexa steuert | Dein-Smarthome.com 20. Mai 2018 um 19:37

[…] Mehrwert habe ich hier bei der Steuerung meiner Innenrollos gefunden, über welche ich in einem vorherigen Artikel berichtet […]

Antworten

Kommentar verfassen